Hier gelangen Sie zu unserem Flyer mit den Veranstaltungen des Jahres 2019.

Aktuell

Vogelschutz

Bamberg, 22.03.2019

Das Gartenamt Bamberg ruft die Besucher der städtischen Parkanlagen auf, die Vogelwelt insbesondere zur Brutzeit nicht zu stören. Die Hundehalter werden darauf aufmerksam gemacht, ihre Hunde an der Leine und nur auf den Wegen zu führen. Diesen Aufruf unterstützt der Bürgerparkverein.

Für den Hain gilt laut Grünanlagensatzung eine Leinenpflicht vom 01. März bis 31. Juli. Eine ganzjährige Leinenpflicht gilt für die Bereiche Botanischer Garten einschließlich Weiher und auf den Uferwegen.

Zitat aus dem Aufruf des Gartenamtes: "Der Hain ist nicht nur Gartendenkmal, sondern auch Europäisches Schutzgebiet , das einen hochwertigen Lebensraum für Brutvögel vorhält." Welche Vogelarten den Hain besiedeln sehen Sie hier per "Klick".

Veranstaltungsreihe 2019 - Programmpunkt 1.

Bamberg, 13.03.2019

  • "Zur Instandsetzung des Botanischen Gartens und des Hainweiherumfeldes".
  • Vortrag von Helmut Wiegel

Bereits im Parkpflegewerk von 2004 wurde die Instandsetzung des Botanischen Gartens und des Hainweiherumfeldes als ein vorrangiges Projekt bei der Pflege und Entwicklung des Bamberger Hains beschrieben. Die ersten dahingehenden Maßnahmen begannen im Frühjahr 2016. Nach über drei Jahren Bauzeit sollen nun im Sommer 2019 die Sanierungs- und Wiederherstellungsarbeiten in beiden Bereichen abgeschlossen sein. Der Vortrag beschreibt die bisher erfolgten Arbeiten und zeigt, was in den nächsten Monaten noch zu tun ist, um Botanischen Garten und Hainweiher bis zum Herbst dieses Jahres den Besucherinnen und Besuchern im neuen Kleid präsentieren zu können.

Der aufschlußreiche Vortrag, gehalten von Helmut Wiegel, Vereinsmitglied und verantwortlicher Landschaftsplaner für das Projekt "Botanischer Garten", wurde von Bildimpressionen unterstützt - wie folgt...

Einladung zum Spaziergang.

25.02.2019

Machen Sie sich auf den Weg in den Hain-Park: Der Frühling schickt seine ersten Boten!

Ein Spaziergang im Luisenhain, auf dem Weg zwischen dem Jahnwehr und der Buger Spitze, führt an einem besonders üppigen Feld von Frühblühern vorbei: Hier zeigen sich die Winterlinge (Eranthis hyemalis) - Jahr für Jahr.

Zu Beginn des Frühlings drängeln sich die Frühblüher zwischen dem abgefallenem Herbstlaub, um dann, sobald das Blätterdach schließt, sich wieder zurückzuziehen.

Im Theresienhain - u.a. gegenüber der Hainbadestelle - zeigt sich vorsichtig der Bärlauch (Allium ursinum). Verteilt über manche Bereich, u.a. an der östlichen Seite der Schillerwiese, ist es Zeit für den Märzenbecher (Leucojum vernum). Noch fehlt der Lerchensporn (Corydalis) in seiner großflächigen Ausprägung - insbesondere im Luisenhain. Gemischt z.B. mit Buschwindröschen (Anemone nemorosa) deckt er teppichartig auffallend große Bereiche ab. Eine Spezialität im Hainpark - und für die Bamberger. Für sie ist der Lerchensporn der "Hain-Gögerla".

To top